Tipps für Angehörige - So können Sie helfen

Schwerhörigkeit ist nicht nur eine Last für Menschen mit Hörminderung, sondern auch für Freunde und Familie. Der Grund: Viele Betroffene ziehen sich nach und nach aus ihrem sozialen Umfeld zurück, je schwerer ihre Hörprobleme werden. Diese einfachen Tipps und Tricks helfen Ihnen dabei, mit Betroffenen umzugehen: 

  • Dem Gesprächspartner in die Augen sehen

    So können Menschen mit Hörminderung die Worte von den Lippen ablesen.

  • Laut und deutlich sprechen

    Wichtig: Das heißt nicht, dass Sie schreien sollen, denn dann wird das Gesprochene erst recht undeutlich.

  • Kurze, knappe Sätze verwenden und immer wieder Sprechpausen machen

    Menschen mit Hörminderung müssen sich stark konzentrieren, um aus dem Gesprochenen die wichtigen Informationen herauszufiltern.

Ihr Bekannter, Freund oder Familienmitglied trägt noch kein Hörgerät?

Motivieren Sie den Betroffenen, sein Gehör professionell testen zu lassen. Eine Beeinträchtigung des Gehörs lässt sich durch die moderne Technik von Hörsystemen sehr gut ausgleichen. Oft hilft es auch, wenn Sie ihn oder sie beim ersten Besuch im Hörgeräte-Fachgeschäft begleiten.