So funktioniert das menschliche Gehör

Das Gehör stellt unsere Verbindung zur Außenwelt dar - nur durch gutes Hören können wir mit unseren Mitmenschen kommunizieren. Das heißt: Um aktiv am Leben teilhaben zu können, muss ein Mensch gut hören können. Doch wie funktioniert dieses wichtige Sinnesorgan überhaupt?

So entsteht aus einer Schallwelle ein Sinneseindruck

  1. Die Schallwelle wird durch das Trommelfell aufgenommen, das daraufhin zu vibrieren beginnt. Die Gehörknöchelchen Steigbügel, Hammer und Amboss übertragen die Vibrationen durch Hebelwirkung.
  2. Dort wandeln sich die entstehenden Luftschwingungen in mechanische Bewegungen um und bewegen sich zur Hörschnecke weiter. Diese erzeugt mittels der Schwingungen elektrische Impulse.
  3. Der Hörnerv leitet die Impulse anschließend über den Hörnerv zum Gehirn weiter. Dort werden die Schallwellen entschlüsselt und „verstanden".

Image